Sie sind hier: Diskografie > Mein Traum von RotWeissRot > Ja, i was scho wie's geht

Ja, i was scho wie's geht

Horst Chmela: Mein Traum von RotWeissRot


In einer Illustrierten, da war einmal beschrieben,
wie es die Mädchen gerne haben, wie es die Frauen lieben
und nach der letzten Zeile, da war ich dann so weit,
doch meine kleine Freundin sagt: Ich hab' heut keine Zeit!

Ja, i' waß scho' wie's geht, ja, i' waß scho' wie's geht
i' tät's eh so gern tuan, doch sie lasst mi' leider net
ja, i' waß scho' wie's geht, ja, i' waß scho' wie's geht
i' tät's eh so gern tuan, doch sie lasst mi' leider net

In einer Tageszeitung, da liest man manches Mal
von einem gut geplanten Banküberfall
vom Täter und den Kohlen fehlt meistens jede Spur
da hab' ich mir schon oft gedacht: Schlag' auch einmal zua!

Ja, i' waß scho' wie's geht, ja, i' waß scho' wie's geht
i' tät's eh so gern tuan, doch i' trau' mi' leider net
ja, i' waß scho' wie's geht, ja, i' waß scho' wie's geht
i' tät's eh so gern tuan, doch i' trau' mi' leider net

An einem stillen Örtchen, Toilette wird's genannt,
da sitzt ana a halbe Stund' und drückt fest umanand'
vorm Häus'l steh'ns in Schlangen, da schreit a blasser Mann:
Geh kumm da drin mach weiter, sonst scheiß ich mich no' an!
Und eine gepresste Stimme ertönt aus dem stillen Örtchen:

Ja, i' waß scho' wie's geht, ja, i' waß scho' wie's geht
i' tät's eh so gern tuan, doch es geht halt leider net
ja, i' waß scho' wie's geht, ja, i' waß scho' wie's geht
i' tät's eh so gern tuan, doch es geht halt leider net!

Ja, i' waß scho' wie's geht, ja, i' waß scho' wie's geht
i' tät's eh so gern tuan, doch es geht halt leider net
ja, i' waß scho' wie's geht, ja, i' waß scho' wie's geht
i' tät's eh so gern tuan, doch es geht halt leider net .....

Nach oben Nach oben