Sie sind hier: Diskografie > Aus meiner untern Lad > Wann der Mond und die silbernen Sterne

Wann der Mond und die silbernen Sterne

Horst Chmela: Aus meiner untern Lad


Wann hell die Sonn aufgeht, wack'l i' z'haus
schlaf' ma dann bis auf d' Nacht mei' Räuscherl aus
und wann's dann finster wird in unser'm Wien
halt mi' ka Herrgott mehr in meinem Stüberl drin

Wann der Mond und die silbernen Sternderln
abends leuchten auf unser Wien
geht mei' Spezi und i' auf a Weinderl,
das scho' wart dort beim Heurigen drin
und der Mond, der ist unser Begleiter
und er führt uns überall hin,
denn er is' halt a Freund von uns Drahra
und er kennt jeden Hauer in Wien

Für heut is' gnua scho' draht, 's is' scho' bald drei
Freunderl, geh kumm, reiß Di' z'samm, a Ruah muass sei'
trink schnell Dei' Vierterl aus, i' bin scho' miad
Schrammeln, geh spielts ma no' a schönes Abschiedsliead

Wann der Mond und die silbernen Sternderln
abends leuchten auf unser Wien
geht mei' Spezi und i' auf a Weinderl,
das scho' wart dort beim Heurigen drin
und der Mond, der ist unser Begleiter
und er führt uns überall hin,
denn er is' halt a Freund von uns Drahra
und er kennt jeden Hauer in Wien

Nach oben Nach oben